Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Buck Wolters

8. November um 19:00 21:30

Spielt da tatsächlich nur einer? Das fragt man sich unwillkürlich, wenn man die Augen schließt und Burkhard „Buck“ Wolters live hört. Denn sein Gitarrenspiel ist außergewöhnlich: mit sechs Saiten und zwei Händen erzeugt er so geschickt gleichzeitig Melodie, Akkordbegleitung, Basslinien und Percussion, dass man eine komplette Band oder bisweilen gar ein ganzes Orchester vor sich glaubt.

In seinem Solo-Programm „Still my Guitar“ präsentiert der deutsche Gitarrist, Komponist, Arrangeur und Autor überwiegend Klassiker der 1960er und 70er Jahre. Kompositionen von George Harrisson, Stevie Wonder, Jimi Hendrix, Bob Marley und vielen weiteren Protagonisten jener unvergleichlichen Ära erweckt Wolters durch seine erstaunliche Virtuosität und emotionale Ausdruckskraft zu neuem Leben. Die facetten- und farbenreichen Arrangements zeugen von umfangreichen Erfahrungen als Komponist und Gitarrist aus Klassik, Jazz und Weltmusik. Altvertraute Songs kommen überraschend neu und frisch auf die Bühne, so dass man sie im wahrsten Sinne des Wortes „mit ganz anderen Ohren“ hört.

Die spieltechnische Performance offenbart eine fundierte klassische Ausbildung, die versierten Improvisationen seinen kreativen Background als Jazzmusiker. All das verbindet Buck Wolters zu einem eigenständigen, persönlichen Stil, der Fachpublikum und Musikfans gleichermaßen begeistert.

Burkhard „Buck“ Wolters studierte Klassische Gitarre an der Hochschule für Musik Westfalen/Lippe sowie Jazzgitarre und Komposition an der Amsterdamer Hochschule der Künste. Seine Kompositionen werden von Kanada bis Neuseeland weltweit aufgeführt und von renommierten Verlagen wie Mel Bay, Schott Music oder Acoustic-Music-Records veröffentlicht. Nach Aalborg, Bern, Buenos Aires, Caracas, Luxemburg, München, Hamburg, Tijuana, Wien, u.v.a. wird Buck Wolters regelmäßig zu internationalen Gitarrenfestivals eingeladen. Dabei teilte er die Bühne mit international bekannten Gitarristen wie z.B. Ralph Towner, Pierre Bensusan, Michael Fix, Ian Melrose, Andreas Øberg, Michael Langer, Andrea Valeri, Michael Sagmeister, Peter Finger und vielen anderen Meistern der Gitarre. Zahlreiche Rundfunk- und Studioaufnahmen, sowie internationale Fachpublikationen ergänzen sein Schaffen. Als Künstlerischer Leiter organisiert er die Gitarrennächte „Fingerstyle Masters“.

Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten